Bisher hat mich dieser Sport ja nie dazu gebracht, dafür lange aufzubleiben. Hätte ich doch dafür bisher immer Urlaub nehmen oder riskieren müssen, total übermüdet zu arbeiten.

In diesem Jahr ergab sich jedoch die Möglichkeit, den Super Bowl zu gucken, hier spielten die Baltimore Ravens gegen die San Francisco 49ers. Obwohl zu Beginn des Abends sehr müde, hielt ich durch. Direkt zu Beginn outete ich mich sowohl bei Facebook, als auch bei Twitter als absolutes Greenhorn in Sachen Football. Klar weiß ich grob, worum es geht und auch die Begriffe Touchdown und Fieldgoal sind mir bekannt. Aber mehr eben auch nicht.

Meiner Bitte, mir die Regeln in 140 Zeichen zu erklären, kamen ein paar Twitterer sehr lieb nach, aber der Sport ist einfach zu kompliziert, um ihn mal eben so zu erläutern.

So twitterte ich während des ganzen Spiels, verfolgte unter andem die tollen Tweets von @ksta_news, hier schrieb Reporterin Anne-Kathrin Gerstlauer (Quelle dieser Information: 49ers und Ravens treffen aufeinander). Ich kommunizierte mit ihr und mit anderen Twitterern und hatte viel Spaß dabei.

Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte kam es zu einem Stromausfall im Super Dome von New Orleans und dadurch auch zu meinem absoluten Social Media Highlight des Abends. Die Social Media-Leute von Oreo twitterten folgendes Bild:

Hier haben sie die Situation genial genutzt und das Herz eines jeden Community und Social Media Managers erfreut. So schnell auf einen solch außergewöhnlichen Moment zu reagieren ist einfach nur klasse.

Nach dem Stromausfall wurde das Spiel übrigens nochmal spannend. Lagen die 49ers vorher deutlich zurück, so stand es 5 Minuten vor dem Ende 31-29 und das Spiel war noch offen.

Gewonnen haben die Baltimore Ravens mit 34:31,herzlichen Glückwunsch!

Das Spiel dauerte (mit Unterbrechungen) insgesamt ca. 4 Stunden und 15 Minuten.

Insgesamt kann ich nur sagen, dass es wieder mal toll war, ein solches Event nicht nur vor dem Fernseher, sondern auch via Twitter und (jedoch mit wesentlich geringerem Anteil) auch via Facebook miterleben zu dürfen.

 

Update:
In diesem Beitrag kann man nachlesen, wie Oreo so schnell zu dieser tollen Werbeanzeige kam: OREO SCORES BIG WIN ON SUPER BOWL NIGHT WITH TWITTER POWER OUT AD | THE WALL BLOG. Danke für den Hinweis zu diesem keeeb.com-Artikel an Claudia Gunkel.

Stand bisher: Über 14.000 Retweets und fast 5.000 Favs. Wow. Wenn man bedenkt, wie teuer eine Werbeminute beim Super Bowl ist, dann ist die Produktion dieses Werbe-Bildes spott-billig…

Oreo war nicht das einzige Unternehmen, das so schnell reagierte, hier ein weiteres Beispiel: